Aktuell

Wissenswertes rund um das neue Gartenjahr 2021

Spätestens im Frühjahr beginnt der Start in ein neues Gartenjahr. Umso wichtiger, bereits jetzt schon erste Planungen vorzunehmen und Ideen für die Gestaltung zu sammeln. Der Klimawandel und die damit verbundenen nunmehr regelmässig wiederkehrenden Hitzesommer machen eine umsichtige Gartenplanung erforderlich.

Das Klima - Herausforderung für Gartenbesitzer
Die gegenwärtigen klimatischen Bedingungen führen zu neuen Gegebenheiten, mit denen Gartenbesitzer konfrontiert sind. Die zunehmend milden und feuchten Winter und die sehr trockenen und heissen Sommermonate beeinflussen die Gartenpflanzen deutlich. Während es zunächst positiv zu sein scheint, dass die Saison durch den frühen Frühjahrs- und den späteren Herbstbeginn länger dauert, kommen nicht alle Pflanzen gut mit dem Klimawandel zurecht. Wer sich früher beispielsweise an Hortensien oder Rhododendren erfreut hat, stellt nun möglicherweise fest, dass sie einen Hitzesommer nicht gut verkraften.

Die Herausforderung wird darin bestehen, eine Schädigung von Pflanzen zu vermeiden und daher Pflanzen zu wählen, die mit hohen Temperaturen besser zurechtkommen. Die Fachkräfte der Neuschwander AG Garten und Bau entwickeln hier gemeinsam mit den Gartenbesitzern innovative Lösungen und beraten über die jeweiligen Möglichkeiten.

Einheimische Pflanzen im Fokus
Nachhaltigkeit und der möglichst weitgehende Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel sind wichtige Aspekte für die Gartenplanung. Damit verbunden ist eine umsichtige Bepflanzung, die den veränderten klimatischen Bedingungen Rechnung trägt – die richtigen Pflanzen am optimalen Standort. Damit ist kein Import von exotischen hitzeresistenten Arten gemeint, sondern die Rückbesinnung auf einheimische Pflanzen, die einerseits den Temperaturen standhalten und andererseits einen wertvollen ökologischen Beitrag leisten.

Wasser für den Garten
Jeder Garten kann nur wachsen und gedeihen, wenn ihm genügend Nährstoffe und vor allem Wasser zur Verfügung steht. Die heftigen Hitzesommer machen eine ausführliche Bewässerungsplanung erforderlich. Dies betrifft nicht nur Art und Häufigkeit der Bewässerung, sondern auch den sparsamen Umgang mit Wasser, etwa durch das Sammeln von Regenwasser in Tanks. Lesen Sie dazu unseren Beitrag über Wassertanks im Garten.

Gartenparadies für Mensch und Tier
Der Garten ist nicht nur ein paradiesisch anmutender Rückzugsort für Menschen. Er beheimatet zahlreiche Tierarten und bietet Schutz für Vögel, Insekten und auch Igel sowie weiter Kleintiere. Mit den passenden Hecken, Sträuchern und Pflanzen wird der Garten zum perfekten ökologischen Biotop, das Schutz bietet und die Arterhaltung vieler Tiere unterstützt.

Um den Garten zu strukturieren und den Lebensraum für Tiere zu schützen und generell zu ermöglichen, dienen beispielsweise Trockenmauern. Hier gedeihen in den Sommermonaten kleine Blüten in den Ritzen, Insekten leben in den Mauerspalten und selbst Zauneidechsen fühlen sich hier wohl.

Wer den eigenen Garten als Lebensraum für viele Arten gestalten möchte, ist mit einer Trockenmauer im Vergleich zu festgemauerten Einfriedungen gut beraten. Sie ist darüber hinaus sehr dekorativ und einfach anzulegen.

Unsere Expertise im Tiefbau
Als Experte für Gartenbau steht die Neuschwander AG auch für alle Arten von Arbeiten rund um den Tiefbau zur Verfügung. Dies betrifft beispielsweise Erdarbeiten und Aushub, aber die Fachkräfte verstehen sich ebenso als Spezialisten für die Behebung von Rohrleitungsbrüchen.

Ob grundlegende Beratung zur Gartenplanung, komplexe Anliegen rund um den Gartenbau, Tätigkeiten im Bereich Tiefbau, wie beispielsweise Erdarbeiten – die Neuschwander AG Garten und Bau steht interessierten Gartenbesitzern und Bauunternehmern zur Verfügung. Melden Sie sich gerne mit Ihren Fragen und Anliegen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

www.neuschwander-ag.ch

Zurück