Aktuell

Mauern – so vielfältig wie die Gärten, in denen sie stehen

Mauern – so vielfältig wie die Gärten, in denen sie stehen

AGLAT19

Der Grund, über eine Mauer im eigenen Garten nachzudenken, ist oft ein Höhenunterschied auf dem Gelände. Mit Stützmauern lässt sich ein Hanggarten geschickt terrassieren, sodass man möglichst viele ebene Flächen hat. Rein gestalterisch sind Gartenmauern jedoch auch für gleichmässige Gärten ein Gewinn: Sei es als Sichtschutz, effektiver Lärmschutz oder als optische Trenn-Elemente, um den Garten in verschiedene Räume zu gliedern. Zudem haben sich niedrige Gartenmauern als Beetumrandung zum Bau von Hochbeeten oder einfach als Sitzgelegenheiten im Garten bewährt.

Klassische Gartenmauern
Gartenmauern werden klassischerweise aus Betonstein oder Naturstein mithilfe von Betonmörtel errichtet. Vor allem bei höheren Mauern, die auch als Sichtschutz dienen können, sollte man hinterbetonierte Varianten bevorzugen, denn sie können wesentlich schmaler konstruiert werden als ohne Mörtel aufgeschichtete Mauern – die sogenannten Trockenmauern (lesen Sie unseren Artikel über Trockenmauern)


Mauern als Wärmespender
Gartenmauern bieten Ihnen aber noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Sie spenden Wärme. So können Sie Ihren Gartensitzplatz bis weit in den Herbst auch abends nutzen, wenn dieser von wärmespendenden Mauern umgeben ist. Die Mauersteine speichern die Sonnenwärme und geben diese kontinuierlich wieder ab. Auch im Rebbau werden seit Jahrhunderten steinerne, Wärme speichernde Terrassen gebaut, um das lokale Klima zu verbessern.

Trockenmauern
Die besondere Bauweise und die damit verbundenen offenen Fugen der Trockenmauer macht sie zu einem idealen Lebensraum für Pflanzen und kleine Tiere. In den Ritzen der Mauern fühlen sich wärmeliebende Reptilien, Insekten, Spinnen oder Schnecken besonders wohl. Eine Trockenmauer ist somit nicht nur optisch eine Bereicherung für Ihren Garten, sondern auch ökologisch sinnvoll.

Sichtbetonmauern
Glatt, schlicht und modern wirken Gartenmauern aus Sichtbeton. Sie bilden mit den davor wachsenden Pflanzen spannende Kontraste. Saubere, glatte Betonwände im eigenen Garten zu giessen erfordert handwerkliches Geschick und Know-how, hochwertige Schalplatten, Bewehrungsstahl und verschiedenste Stützen und Zwingen, damit die Schalung beim Verfüllen stabil bleibt und nicht auseinanderbricht. Diese Arten von Gartenmauern eignen sich vorwiegend für modern gestaltete Gärten und harmonieren gut mit Werkstoffen wie Holz, Stahl und Glas.

Neuschwander AG Garten und Bau – Ihre Mauerprofis
Vertrauen Sie auf die Fachleute der Neuschwander AG Garten und Bau! Wir beraten Sie über die für Ihren Garten passenden Mauern. Planung und Umsetzung Ihrer professionell gestalteten und fachmännisch errichteten Gartenmauer erhalten Sie aus einer Hand. Falls Baubewilligungen nötig wären, holen wir diese sehr gerne für Sie ein. Melden Sie sich mit Ihren Gartenmauer-Plänen – wir freuen uns auf Sie!

 

Zurück